Was kochen wir?

Low Carb Lasagne im Omnia

31. Januar 2022

Der Omnia ist zwei Jahre mit im Wohnmobil unterwegs gewesen und jetzt endlich werde ich ihn einmal testen. Ich habe ein paar Lieblingsrezepte, die ich gerne im Ofen mache und es wäre natürlich schön, wenn wir die Gerichte auch unterwegs kochen könnten. Eins davon ist eine Low Carb Lasagne. Für dieses Rezept habe ich keine vegane Variante, weil ich noch keinen adäquaten Ersatz für Quark gefunden habe.

Zutaten (4 Personen)

  • 1 kg Zucchini
  • 1 Bund Möhren
  • 200 g Tomaten
  • 1 Dose passierte Tomaten
  • 1 große Zwiebel
  • Knoblauchzehenmenge nach Geschmack
  • 3 EL Tomatenmark
  • 250 g Magerquark
  • 3 EL getrocknete italienische Kräuter
  • Salz und Pfeffer
  • Milch
  • 500 g veganes Hackfleisch oder 350 g Rinderhack und 150 g Schweinehack
  • 500 g Reibekäse
  • Öl zum Braten

Die Zucchinienden entfernen und  längst in 3-5 mm dicke Scheiben schneiden.

Möhren, Zwiebeln und eventuell Knoblauch klein würfeln. Öl in einer Pfanne erhitzen und das Hack darin scharf anbraten. Möhren, Zwiebeln und Knoblauch mit anbraten und 5 Minuten köcheln lassen. Passierte Tomaten und Tomatenmark dazu geben und mit italienischen Kräutern, Pfeffer und Salz kräftig würzen. Den Quark mit Milch zu einer Sauce verrühren und auch mit den Gewürzen abschmecken. Den Omnia mit reichlich Öl einpinseln und dann geht’s ans Schichten: zuerst Zucchinischeiben auf den Boden des Omnia auslegen, danach eine Schicht Hackfleischsauce und darüber die Quarksauce. Der Omnia sollte nur bis ca 3/4 der Höhe befüllt werden. Als letztes sollte es die Hackfleischsauce sein. Reibekäse darüber streuen und dann ab auf den Herd. Wir haben die Lasagne 35 Minuten bei kleiner Flamme brutzeln lassen. Der Käse verläuft schön. Wird aber nicht so knusprig wie im Ofen.